Sakrament der Taufe

 

Sakrament der Taufe

Die Taufe ist ein ganz besonderer Tag für Katholiken und Protestanten: Bei dieser Feier nimmt die Kirche sie in die Glaubensgemeinschaft der Christen auf.
Die Taufe findet fast immer in der Kirche vor dem Altar am Taufbecken statt. Dort streicht oder gießt der Pfarrer oder die Pastorin dem Täufling etwas Weihwasser über die Stirn, legt ihm die Hand auf den Kopf und spricht dabei die Worte:

„Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ 

Christen glauben, dass der Täufling nun ein Kind Gottes ist und unter seinem besonderen Schutz steht.

Jeder Täufling erhält einen Taufspruch und oft auch eine Taufkerze. Der Spruch ist ein Satz aus der Bibel. Er soll den Täufling durch das Leben begleiten. Die Kerze kann der Täufling zu besonderen Gelegenheiten anzünden. Dann erinnert sie ihn an die Taufe, an die Feier und an das Versprechen, ein Leben mit Gott zu führen.