Nach Pöppels Abschied: Wie geht es im Pfarrverband weiter?

Blicken der Zukunft gelassen entgegen: (v.l.) Pfarrvikar Francis Pinnaka, Monsignore Alfred Ebner, Urlaubsvertretung Father Eduard Ssekabanja und Diakon Konrad Niederländer. −Foto: Munzinger

Es waren rührende Szenen, die sich im Pfarrverband Waldkirchen in den vergangenen Wochen abgespielt haben: Egal, ob im “Bayerwalddom” der Stadt oder in den Pfarrkirchen von Böhmzwiesel oder Karlsbach, überall wurde Stadtpfarrer Bruno Pöppel bei dessen letzten Gottesdiensten ein herzlicher Abschied bereitet (die PNP berichtete). Er zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Der designierte Nachfolger steht zwar fest, doch Michael Nirschl wird erst im Dezember seine neue Stelle in Waldkirchen antreten. Wer füllt bis dahin die Lücke?

Diakon Konrad Niederländer spricht aus, was er und das restliche Team sich für die Zukunft wünschen: “Wir wollen einen Pfarrer, der nah an den Menschen, vor allem aber gesund und stabil ist. Herr Pöppel konnte das leider nicht mehr leisten.” Monsignore Alfred Ebner erklärt, dass “offiziell laut Diözese unser Kaplan Michael Klug für die Seelsorge hauptverantwortlich sein wird. Der junge Kaplan werde die Last aber freilich nicht alleine schultern müssen, sagt Ebner: “Ich helfe aus, so gut ich kann, und habe versprochen, alle anfallenden Dienste in der Seelsorge zu übernehmen. Ab 1. Dezember bin ich dann wieder voll im Ruhestand.”

Dann ist es an Pfarrvikar Francis Pinnaka, eine Lanze für diejenigen zu brechen, die oft zu kurz kämen, wenn über Seelsorge gesprochen wird: “Unsere Pfarrsekretärinnen leisten auch tolle Arbeit. Die haben jetzt auch alle Hände voll zu tun und erledigen diese Aufgabe mit viel Fleiß. Ohne sie wäre das alles nicht so gut möglich.” Sie alle seien guter Dinge, dass das Seelsorgeteam die kommenden Monate gut über die Runden bringe werde.
Mehr dazu lesen Sie im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse am 3. September.


Nach Pöppels Abschied: Wie geht es im Pfarrverband weiter?
von Johannes Munzinger, PNP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.