Pfarrer Bruno Pöppel in Karlsbach verabschiedet

Pfarrer Bruno Pöppel zelebrierte nach 12 Jahren seelsorgerisches Wirken seinen letzten Gottesdienst in der Pfarrei St. Josef in Karlsbach. Heute verabschiedete die Pfarrgemeinde Karlsbach offiziell ihren Seelsorger. Der Familiengottesdienst unter der Leitung von Gemeindeassistentin Stephanie Fürst-Bogner gestaltete mit dem Schulchor der Grundschule Karlsbach den festlichen Gottesdienst. Pöppel selber sagt, trotz langer Überlegung, dass es in der Pfarrei Karlsbach nie Ärger oder Auseinandersetzungen gab. Er ist froh, dass in Karlsbach noch eine gut funktionierte Pfarrgemeinde gibt, wo eben auch Vereine am Geschehen bei Festtagen noch teilnehmen, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich sei.

Der zuverlässigen und immer rufbereiten Mesnerin Frau Bauer dankte Pfarrer Bruno Pöppel besonders. Frau Bauer habe sich der Kirche in Karlsbach wohl verdient gemacht. Nach den Predigtgedanken von Fürst-Bogner, haben Kinder, Jugendliche, Ministranten und viele mehr aus der Gemeinde, einen Stern mit persönlichen Zukunftswünschen oder Zitaten an einem Sonnenschirm aufgehängt.

Zum Abschied überreichte ihm stellv. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Konrad Biser im Namen der Vereine, Frauenbund, Caritas und der Gremien von St. Josef einen Gutschein für eine Oper nach München. Franz Zoglauer überreichte ihn ein selbstgemaltes Bild aus seiner Sammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.