Alles Gute Herr Kaplan Flür!

Da flossen auch Tränen beim Abschied des beliebten Kaplan Dominik Flür. Der Seelsorge zelebrierte seinen letzten Gottesdienst in der Waldkirchner Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul. Hier als Noch-Kaplan, denn ab 1. September folgt er dem Ruf von Bischof Dr. Stefan Oster, um dann als Pfarrer im Schöllnacher Pfarrverband (Kreis Deggendorf) zu dienen. Im Waldkirchner Pfarrverband absolvierte Flür daher in den zurückliegenden Wochen einen wahren Abschiedsmarathon. Böhmzwiesel und Karlsbach haben ihn schon gebührend verabschiedet. In der Waldkirchner Pfarrei war nun letzte Station.

Zum letzten Mal hieß es dann für Kaplan Flür in das Kirchenschiff des Bayerwalddoms einziehen. Begleitet wurde er von Stadtpfarrer Bruno Pöppel, Pfarrer Wolfgang Reincke, Pfarrvikar Francis Pinnaka, dem bischöflich Beauftragtem Diakon Konrad Niederländer und einer großen Ministrantenschar. Pfarrer Reincke war selbst Kaplan im Pfarrverband. “Vergelt’s Gott allen Menschen, die mich so gut aufgenommen haben”, danke Kaplan Flür für drei besondere Jahre, die er hier verbringen und erleben durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.