Fünf frischgebackene Rettungsschwimmer bei den Ministranten im Pfarrverband Waldkirchen

Zufrieden und mit ein wenig Stolz präsentieren vier Ministrantinnen und Ministranten aus dem Pfarrverband Waldkirchen mit ihrem Kaplan Dominik Flür ihre neueste Errungenschaft: Das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze.
Im Juni opferten sie einen halben Tag, um unter der fachkundigen Leitung von Herrn Markus Mandl von der Wasserwacht Waldkirchen Handgriffe und vorbeugende Maßnahmen zur Rettung Ertrinkender bzw. zur Verhinderung von Unfällen im Bereich von Flüssen, Seen und anderen Gewässern zu erlernen.
Einige Distanzen im Karolibad Waldkirchen mussten geschwommen oder getaucht werden, teils auch in Bekleidung, um realistische Szenarien nachstellen zu können.
Trotz des kräftezehrenden Intensivprogramms im Wasser waren schließlich alle glücklich darüber, die verschiedenen Stationen erfolgreich absolviert haben zu können.
Die Ministrantengruppen aus Waldkirchen, Karlsbach und Böhmzwiesel werden in Zukunft also noch beruhigter auf Freizeiten fahren können, da sie jetzt alle über einen ausgezeichneten Rettungsschwimmer verfügen. Im Einzelnen sind das Nils Störger und Maximilian Vierlinger für Waldkirchen, Jana Fuchs für Karlsbach, Annika Weißhäupl für Böhmzwiesel und Kaplan Dominik Flür.Von oben links nach rechts unten: Jana Fuchs (Karlsbach), Maximilian Vierlinger (Waldkirchen), Annika Weishäupl (Böhmzwiesel), Kaplan Dominik Flür und Nils Störger (Waldkirchen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.